Donnerstag, 6. Dezember 2012

Meisentorten

Wir haben für unsere gefiederten Freunde das Folgende hergestellt:

Man braucht dazu: 4 Pak. Kokosfett, 1 gr. Sack Vogelstreufutter, geschälte Sonnenblumenkerne, Nüsse, Aschanti (=Erdnüsse), 1 Sack Weichfutter, Rosinen und 1/8 getrocknete Krebserl (besonderer Leckerbissen für unsere Spechte, bekommt man in der Aquarienhandlung "getrocknete Flusskrebse") kleine Blumentöpfe, Schnüre, kleine Äste, kl. Holzstücke um die Schnur zu befestigen.
Für unseren Specht haben wir einen Baumstamm ausgehölt. Von außen 3 Löcher gebohrt, durch und durch, so dass innen ein Hohlraum entsteht.



 In einem 4,5 l Kochtopf haben wir 2 Pakete Kokosfett und 1 EL Öl (nicht mehr, sonst wird es zu dünn) vorsichtig erhitzt, die Hälfte der Nüsse, Körner u.s.w. hinein gegeben. Warten bis alles gut getränkt ist und alles befüllen. Am Besten im Freien machen weil es eine große Patzerei ist und in der Kälte auch gleich hart wird.


 Die Löcher in den Blumentöpfen, wo die Schnur durch geht, verstopf ich mit Brotknödel (die Schmolle von altem Brot befeuchten und zusammenkneten) und mit Nylon zuhalten beim Befüllen. Schnell 2 Asterl hinein stecken, zum Anfliegen. In der Kälte stockt es gleich.

Den Baumstamm befüllen wir liegend. Mein Mann zieht einen Küchenhandschuh an und hält das untere Loch mit einem Nylonsackerl zu und ich fülle von oben ein.


 So sieht es dann fertig aus und kann serviert werden.


 Kaum montiert wurde schon fleißig gepickt.
Das Ganze haben wir dann gleich noch einmal gemacht.

Viel Spaß beim Nachmachen !
Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Oh..die Vögel werden da regelrecht verwöhnt und sieht auch noch toll aus!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ariane,
    In deinem Rezept. was sind bitteda werden sich die gefiederten Freunde sehr darüber freuen.
    Wir füttern auch eifrig und kommen mit Füttern kaum nach.
    In deinem Rezept. was sind : Aschanti und Krebserl Am Häuschen liefern sich sechserlei Meisen die Schlacht am kaltn Buffet.
    LIebe Grüße
    Waltraud




    ei uns gibt es nämlich auch Spechte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Waltraud, Aschanti sind Erdnüsse ha,ha, und Krebserl sind "getrocknete Flusskrebse", das ist eigentlich Fischfutter und bekommt man in der Aquarienhandlung.
      lg Ariane

      Löschen
  3. Ariane, das habt ihr aber schön gemacht! Und der Specht-Futterplatz - einsame Spitze!
    Ja, jetzt darf man wirklich an die Vogerln denken!

    Kiebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ariane! Sitze wieder einmal staunend vor euren - (deinen Fotos) - "Taten"! So tolle Ideen und Anleitungen. Leider bekomme ich meinen GöGa nicht dazu irgendetwas in dieser Art zu basteln...Fantastisch! Ihr Zwei seid einfach ein Dreamteam!
    Ganz liebe Grüße aus dem Waldviertel!

    AntwortenLöschen
  5. Ich kaufe solche Töpfe mit Futtermasse immer bei einem Verein hier bei uns ein. ES sind die "Vogelfreunde", sie machen immer solche schönen Töpfe für die Vögelchen.
    Ich hätte noch einen Tipp für dich. Die Vogelfreunde nehmen einen verzeigten Ast, stecken ihn von unten in die große Topföffnung nach oben durch die kleine Öffnung und schlagen einen Nagel durch den Ast, damit der Ast hält und nicht mehr durchrutscht, daran ist dann noch der Aufhängedraht befestigt. Sie machen das natürlich bevor sie die Masse einfüllen. :-))
    Bei uns werden diese Töpfe auch sehr schnell belagert und leergepickt. Ich finde eure Töpfe sehen auch sehr dekorativ aus.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...