Sonntag, 19. Mai 2013

Anleitung Utensilientasche . . .

... genäht aus Wachstuch oder dickem Stoff, gefüttert ohne zu Wenden, so wie ich es mache.




Zu all meinen Handarbeitstaschen hat jetzt noch ein Utensilien- oder Krimskramstäschchen gefehlt. Und weil man Wachstuch sehr schwer oder garnicht wenden kann und ich diese Täschchen außerdem noch füttern wollte ist mir folgende Anleitung dazu eingefallen.


Man benötigt:
1 Stück Wachstuch oder starken Stoff und 1 Stück Futterstoff in gewünschter Größe (hier z.B. 35 x 16 cm), 
einen Zipp aus Kunststoff mit 20cm, 
fertiges Schrägband und große Büroklammern (um das Wachstuch nicht zu zerstechen)

Jetzt faltet man das Wachstuch so wie das Täschchen nachher aussehen soll. 



Das kleinere Stück abschneiden, ebenso beim Futterstoff.


 In die beiden größeren Stücke (Gesicht zueinander), den Zipp einklemmen und absteppen


 Jetzt in die beiden kleineren Stücke (Gesicht wieder zueinander) die andere Seite des Zipps einklemmen und absteppen


Alles wenden und zurecht legen, jetzt sieht man schon das Täschchen
und mit einem runden Gegenstand die unteren Ecken abzeichnen und abschneiden


 So soll das dann aussehen, hier wunde der Zipp auch schon abgeschnitten, aufpassen dass der Zippöffner innen ist


 Jetzt mit Schrägband einfassen und großem Zickzackstich rundum nähen, es muss alles vom Schrägband gefasst sein, eventuell noch eine kleine Schlaufe mit Schlüsselring mitfassen


 So oder so oder so kann es dann aussehen.



 ✄ ✄ ✄

Gutes Gelingen
und
schöne Pfingsttage

✄ ✄ ✄




Print Friendly and PDF

Kommentare:

  1. Liebe Ariane,deine Utensilientaschen sind Super geworden. Schon wieder so etwas praktisches und schick ja sowieso. Schade das ich überhaupt nicht naehen kann. Aber vielleicht fuellst Du ja noch einmal deinen Tauschblog auf. Große HOFFNUNG für mich. Bin ja auch auf der Suche nach einer schicken Geldbörse,naehst Du so etwas auch?
    So nun wuensche ich Dir noch schöne Pfingsttage und liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen
  2. danke, liebe ariane, für deine tolle anleitung.
    lieben gruß, petra

    AntwortenLöschen
  3. wow ariane künstlerin der nähmaschine und des nähens, wunderschön sind deine täschchen geworden
    kann nur bravo sagen
    schöne pfingstage wünsche ich dir mit
    lieben Grüßen
    Evi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ariane,

    toll hast du das wieder erklärt! Und noch toller, dass ich schon ein paar deiner superpraktischen Täschchen habe! *knutsch!* Ich finde sie sehr geeignet für Rundnadelaufbewahrung!

    Bobby geht es noch icht wirklich besser..., ich habe ihm heute mal die doppelte Ladung seiner üblichen Schmerztabletten gegeben, so hat er dann doch entspannen können und auch schön geschlafen. War aber jetzt keine Überdosierung. Wenn es bis Dienstag noch nicht besser geworden ist, dann gehen wir mit ihm zu dieser Tier-Osteopathin.

    LG Karin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ariane,
    hübsche Utensilientäschchen hast du genäht.
    Liebe Grüße
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Utensilientäschchen, kann man immer gebrauchen. Nett, dass du immer deine anleitungen dazu einstellst.
    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
  7. Wow super gemacht Ariane. Eine Anleitung für Dummies, genau das richtige für mich, DANKE!
    lg Kathy

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön sind Deine Täschchen und rundum praktisch zu Verwenden.

    Liebe Grüße von Mia

    AntwortenLöschen
  9. Deine Täschchen gefallen mir auch sehr gut und ich überlege grade. Für Pflaster und als Notfallbox für die Kids würde sich das auch gut machen. So eine Pflasterbox braucht man mit Kids doch eigentlich immer. Gibt ja auch schönes Wachstuch mit Kindermotiven ... finde ich praktisch. Vielen Dank für die schöne Anleitung.

    Liebe Grüße von Pia.Marie

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...